Wer bringt EVELINA Äpfel ins Obstregal?

EVELINA Äpfel wachsen in der Oststeiermark und werden ausschließlich im heimischen Lebensmittelhandel verkauft. Das bedeutet kurze Wege. Johann Feldhofer und seine Kollegen schauen darauf, dass die Äpfel sicher ankommen.

Gleich nach der Ernte werden die EVELINA Äpfel ins Lager gebracht, wenn Nachschub im Obstregal gebraucht wird, gehen sie wieder auf die Reise.

Perfektes Timing
„Der Ablauf muss jedes Mal perfekt funktionieren“, erzählt Johann Feldhofer. Er leitet den Fuhrpark eines steirischen Handelsunternehmens und war selbst jahrelang mit dem Obst unterwegs. Sensible Ware wie Äpfel muss rechtzeitig abgeholt werden und pünktlich am Ankunftsort ankommen, die Kühlkette darf nicht unterbrochen werden. Be- und Entladen erfordert ebenfalls Sorgfalt und Können und dann gibt es noch hundert weitere Details, auf die die Fahrer achten müssen.

„Eine verantwortungsvolle Aufgabe“, weiß der Oststeirer aus eigener Erfahrung. „Die Fahrer, die für uns arbeiten, sind verlässlich und machen ihre Arbeit wirklich gut. Aber es wird immer schwieriger, Menschen zu finden, die diesen Job übernehmen.“