Es sieht gut aus

Das Wetter der letzten Wochen hat unseren evelina Äpfeln gut getan. Knallrot und knackig frisch sind sie wieder auf dem Weg in die Obstregale.

Im September hat die Apfelernte in der Oststeiermark begonnen. Geerntet wird händisch. Jeder einzelne Apfel wird geprüft, ob Farbe und Größe stimmen. Wenn nicht, heißt es: warten. Dann bleibt der Apfel hängen und wird später geerntet.
In ein paar Tagen werden aber die letzten reifen evelinas in den Obstkisten liegen. Und wie es aussieht, können die steirischen evelina-Bäuerinnen und Bauern mit dem Ertrag zufrieden sein.

Frostbedingt wird der Ertrag zwar geringer ausfallen als im Vorjahr. Aber das Wetter der vergangenen Wochen hat den Äpfeln gut getan. Die Bäume hatten genug Wasser und die Herbstsonne sorgte dafür, dass sich das Zucker-Säure-Verhältnis der Früchte optimal entwickelte. Wir haben die Äpfel gekostet und können dir versichern: Es ist ein guter Jahrgang. Knackig, frische Süße und feine Säure. Genauso, wie du unsere Äpfel magst.

evelina findest du jetzt im gut sortierten Obstregal in ganz Österreich.