evelina Apfel-Pancakes

Zum Frühstück, als Jause oder zum Kindergeburtstag  – die fluffigen kleinen Küchlein aus der Pfanne kommen immer gut an. Auch, wenn sie ganz gesund sind. Denn für unser evelina Apfel-Pancakes brauchst du kein Weizenmehl und, wenn du willst, auch keinen Zucker. Die Süße spenden Apfel und Bananen und die richtige Konsistenz erreichst du mit einem guten Mix aus Getreideflocken und Alternativmehlen. Wenn du feine Flocken nimmst, brauchst du gar kein Mehl.

Übrigens: Das einfache Rezept ist ideal für gemeinsames Kochen mit großen und kleinen Köchinnen und Köchen! Viel Freude!

– ZUTATEN FÜR 6 PERSONEN –

6 Eier
3 Bananen, sie können durchaus weich sein
1 Becher Sauerrahm oder griechisches Joghurt
1 evelina Apfel
10 EL Bircher-Müsli oder Haferflocken (glutenfrei)
Kokosflocken
Rosinen
Ca. 50 g Mehl, glutenfreies Mehl oder Alternativmehle (z.B. Amaranth) zum Eindicken
Eventuell 40 g brauner Zucker oder Honig.
Eventuell etwas Hafer- oder Mandelmilch
Zimt, Salz, Vanille
Rapsöl

 – ZUBEREITUNG –

Die Eier trennen und das Eiklar steif schlagen. Bananen zerdrücken. evelina Apfel reiben, mit dem Dotter, Joghurt, Müsli, Kokosflocken und Rosinen zum Eiklar geben und verrühren. Mit Zimt, Salz und Vanille würzen. Je nach Konsistenz mit Mehl verstärken oder mit Milch verdünnen. Wenn du feine Flocken dazugibst, braucht der Teig weniger Mehl, bei groben Müsliflocken mehr. Der Teig sollte schön dickflüssig sein.

Rapsöl in der Pfanne erhitzen. Drei schöpfergroße Portionen in die Pfanne geben. Langsam anbraten lassen und wenden bis beide Seiten schön goldbraun gebacken sind. Warm servieren.

– TIPP –

Schmeckt perfekt mit evelina Apfelmus