Apfelstrudel Dessert

Ein Klassiker im neuen Gewand – evelina-Würferl im Strudelpackerl und dazu unwiderstehliches Zimteis!


FERTIGER STRUDELTEIG –
(verwende ich deshalb, weil der fester ist, als der selbstgemachte)
Rezept falls dennoch eines gebraucht wird:
200 g Mehl
2 EL Planzenöl
Salz
120 g Wasser

Herstellung:
Alle Zutaten ca. 5 Minuten verkneten, mit Öl bepinseln und etwa 2 stunden rasten lassen.

– APFELFÜLLE –
500 g evelina-Äpfel
70 g Butter
40 g Brösel
30 g gehobelte Mandeln
40 g Zucker
Zimt
Zitrone

Herstellung:
Die Butter zerlassen und leicht aufschäumen lassen, Brösel, Mandeln und Gewürze zugeben. Die Äpfel schälen und in kleine Stücke schneiden. Mit der Bröselmischung vermengen und in Häufchen auf den bebutterten Strudelteig verteilen. Eindrehen und bei ca 180°C knusprig backen. Evtl. Silikonbackformen verwenden um eine schönere Form zu garantieren.

– ZIMTEIS –
60 g Zucker – zu Karamell schmelzen
2 Stk. Zimtstangen grob zerhackt
250 g Sahne
250 g Milch
Prise Salz
6 Stk. Dotter
50 g Zucker

Herstellung:
Die 60 g Zucker zu Karamell schmelzen und die Zimtstangen beigeben. Von der Hitze nehmen und mit der vorgewärmten Sahne-Milchmischung aufgießen. 10min. ziehen lassen und dann absieben. Nun die „Karamell-Milch“ erneut erwärmen und mit dem Dotter-Zuckergemisch während ständigem Rühren auf 85°C erhitzen. NICHT KOCHEN!!! Sonst gerinnt das Eiweiß!
Sofort abkühlen, möglichst im Kühlschrank über Nacht reifen lassen und am nächsten Tag in der Eismaschine frieren.