© Foto Stefan Eder, Der WILDe Eder

Apfelstreuselkuchen

Ein Rezept, das ihr euch merken könnt, denn von diesem Kuchen gibt es nie genug. Ihr werdet sehen! Das Geheimnis? Feiner Mürbteig, darüber flaumiges Biskuit, saftige evelina Äpfel und zum Schluss knusprige Streusel!


– ZUTATEN –
200 g weiche Butter
250 g Zucker
10 g Zitronensaft
50 g Stärke
Zimt
900 g evelina Äpfel; geschält und in Stücke geschnitten
85 g Staubzucker gesiebt
Prise Salz
6 Eier
35 g Öl
45 g Vanillepudding
Rumrosinen nach Belieben
20 g echter Vanillezucker
Abrieb einer halben, unbehandelten Zitrone
400 g Mehl
270 g Apfelsaft
Pulver
etwas Marillenmarmelade

 – MÜRBTEIG –
In 200 g weiche Butter ein Ei sowie eine Prise Salz, 10 g Vanillezucker und den Abrieb einer halben, unbehandelten Zitrone einkneten, 85 g Staubzucker beigeben und 300 g Mehl kurz unterkneten. Nicht zu lange kneten, da der Teig sonst „brandig“ wird, das bedeutet, er verliert die Bindung. In Dehnfolie einschlagen und einige Stunden oder über Nacht einkühlen.

Etwas Mürbteig zu Streuseln reiben. Der Kuchen soll damit bedeckt werden können. Den Rest des Mürbteig kurz kneten und mit möglichst wenig  Staubmehl auf die gewünschte Stärke ausrollen. In die Backform oder auf das Blech legen, große Teile mit einer Gabel stupfen und bei etwa 170°C goldgelb backen.

– BISKUIT –
100 g Mehl mit 50 g Stärke gründlich versieben. 5 Eier mit 150 g Zucker und einer Prise Salz, 10 g Vanillezucker sowie dem Abrieb einer halben Zitrone aufschlagen und die Mehlmischung unterheben. Zum Schluss des Mischvorgangs 35 g Öl unterheben und in die gewünschte Form gießen. Bei 190 – 210° hell backen.

Das Biskuit mit der Marillenmarmelade auf dem Mürbteig kleben.

 – DIE APFELFÜLLE –
Die Apfelfülle zubereiten und auf den Biskuit verteilen:  230 g Apfelsaft, 100 g Zucker, Zimt und 10 g Zitronensaft erhitzen; das Puddingpulver mit den restlichen 40g Apfelsaft verrühren und in der größeren Menge gut auskochen. 900g Apfelspalten und Rosinen nach Belieben daruntermischen und auf den vorbereiteten Boden verteilen.

Mürbteigstreusel auf dem Kuchen verteilen und ca. 30-45 Minuten bei etwa 160°C backen.
Auskühlen lassen, leicht anzuckern und servieren.

Guten Appetit!

So gelingt’s – Eveline Wilds Backtipp
Flache, kleine Gebäcke „heißer“ (190-210°C) aber dafür kürzer backen; z.B. Rouladen, Biskotten etc.
Große, dicke Gebäcke „kühler“ (160-175°C) aber dafür länger backen. Z.B. Tortenböden, Hefeteigzöpfe, Stollen etc